Wozu benötige ich eine Hausratversicherung?

Stell dir einmal vor, Du bist außer Haus und ein Unwetter zieht auf. Das Unwetter wird heftiger mit starkem Donner und heftigen Blitzen. Nun kommst du nach Hause und musst feststellen das aufgrund eines Überspannungsschadens, alle angeschlossenen Geräte defekt sind. Die Blitzeinwirkung hat sogar Geräte in Brand versetzt. Ist jetzt nicht hinreichend mit einer Hausratversicherung vorgesorgt, können große finanzielle Probleme entstehen. Alles muss aus eigener Tasche neu finanziert werden. Darum solltest Du mit einer Hausratversicherung vorsorgen, ein Online-Vergleich ermittelt in wenigen Minuten ein passendes Angebot.

Brand zerstört alle Geräte

Wo liegt das Risiko?

Die Hausratversicherung ist dafür da, Dich in Schadensfällen finanziell abzusichern. Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen, wenn das Hab und Gut in so einem Fall nicht versichert ist, kann der Schaden groß sein. Schnell ensteht auch mal ein Wasserschaden, zum Beispiel durch eine defektes Leitungsrohr, wodurch das Inventar ruiniert werden kann. Personen die nicht in der Lage sind, im Ernstfall eine neue Einrichtung zu finanzieren, sollten daher das Risiko mit einer Hausratversicherung mindern. Dabei sollte die Versicherungssumme den Wert der Wohnungseinrichtung decken. Da so bei einem Schaden der Neuwert komfortabel ersetzt wird, andernfalls wir der Schaden nur anteilig beglichen.

Brauche ich eine Hausratversicherung?

Hoher Schaden - z.B Wasserschaden, Brand, Blitzeinschlag, etc. Es kommt darauf an. Grundsätzlich gilt, umso hochwertiger der Hausrat, desto sinnvoller ist eine Versicherung.

Schnell ist ein Schaden zu groß um ihn aus eigenen Mitteln zu ersetzen. Zum Beispiel bei einem Rohrbruch, hier kann leicht die halbe Wohnung unter Wasser stehen.

So selten der Notfall auch scheint, lohnt sich der Versicherungsschutz dennoch. Denn wenn ein ernsthafter Schaden eintritt, übersteigt dieser meist die Kosten einer Hausratversicherung. Dabei erstreckt sich der Schutz über alle Gegenstände wie Fernseher, Computer, Kühlschrank, Kleidung etc. Welche in der Summe durchaus einen Wert aufweisen. Daher lohnt es sich über eine Hausratversicherung nachzudenken.

Was kennzeichnet eine Hausratversicherung?

  • Schützt alle Gegenstände im Haus (Möbel, Elektrogeräte, etc.)
  • Zusätzlicher Schutz zB. für Fahrräder möglich
  • Versichert Beschädigung, Zerstörung und Abhandenkommen
  • Wohnort ist entscheident für die Höhe der Prämie

Welche Vorteile hat eine Hausratversicherung?

Jeder Versicherungsschutz erfüllt einen bestimmten Zweck. Die Hausratversicherung tut das ebenso. Dabei ist ihr Zweck ein wesentlicher Vorteil, denn damit kannst Du Deinen Besitz absichern, um so im Notfall nicht alles zu verlieren. Der Versicherungsschutz ist dabei essentiell und sollte auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Neben dem Schutz gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag, Hagel, Einbruch, Vandalismus etc., hat die Hausratversicherung aber noch weitere Vorteile, die beachtet werden sollten.

Im Notfall bist Du mit einer Hausratversicherung finanziell abgesichert.

Was ist noch abgesichert?

Der Versicherungsschutz der Hausratversicherung greift in unterschiedlichen Notlagen und kann eine erhebliche finanzielle Belastung verhindern. Der Hausrat ist unter anderem gegen Schäden durch Leitungswasser, Feuer, Überspannung und Einbruchdiebstahl geschützt. Bei beschädigten oder gestohlenen Gegenständen werden die Reparaturkosten übernommen bzw. der Neuwert ersetzt. Fahrräder werden bei einem Diebstahl nur ersetzt, wenn sie sich zum Zeitpunkt des Diebstahls in einem verschlossenen Raum befunden haben. Außerhalb des Wohnbereichs wird eine extra Fahrradversicherung benötigt. Die Versicherungssumme sollte je nach Wert des Eigentums entsprechend hoch sein. Als Faustformel gilt, die Wohnfläche in Quadratmetern mal 650 Euro, für ein durchschnittlich eingerichtetes Haus. Bei hochwertigen Einrichtungsgegenständen bzw. Inventar ist der Gesamtwert deutlich höher.

Versicherte Gegenstände

  • Gegenstände zur Einrichtung, zum Gebrauch und Verbrauch
  • Hausrat außerhalb der Wohnung (zum Beispiel im Urlaub oder bei Freunden)
  • Meist anteilig Bargeld, Wertpapiere, Kunstwerke oder Schmuck
  • Gegenstände in Gemeinschaftsräumen wie Waschmaschine, Trockner
  • Gegenstände in der Garage (muss in der Nähe vom Grundstück liegen)
  • Zum Beispiel Möbel, Kleidung, Fernseher, Computer, Fahrräder, Klima- und Wärmepumpen

Versicherte Schadensfälle

  • Feuer (Brand, Blitzeinschlag, Überspannung, Explosion, Implosion)
  • Einbruch, Diebstahl, Raub und Vandalismus
  • Sturm, Hagel, Überschwemmung durch Starkregen inklusive Rückstau
  • Leitungswasser zB. beim Austritt aus Aquarium oder Wasserbett
  • Elementarereignisse wie Hochwasser, Schneedruck, etc.
  • Grobe Fahrlässigkeit oft bis zur Versicherungssumme
  • Nutzwärmeschäden wie durch defekten Backofen
  • Glasversicherung für Fenster, Balkon, Duschkabine, etc.
  • Transport-, Lager- und Hotelkosten bei Nichtbewohnbarkeit
  • Phishing-Schäden durch Online-Betrug